News

Hobbymalwoche der Arlberger Kulturtage 


25. Mai bis 1. Juni 2024 in Certaldo in der Toskana 

Die Hobbymalgruppe der Arlberger Kulturtage macht eine Reise in die Toskana. Die gesammelten Eindrücke werden in einer Ausstellung präsentiert. Wir zeigen Arbeiten von: Helmut Jörg, Hermann Mussak, Sigrid Murr, Christian Spiß, Maria Steixner, Ingrid Raggl und Magdalene Raggl. 

Referentin: Lisa Krabichler

Ausstellung in der Raiffeisen Arlberg-Silvretta Bank
 

Action-Painting für Kinder mit Peppi Spiss

Termin noch nicht fixiert. Irgendwann im Sommer, im Arlberg WellCom

Basics:

  • Thema: It’s Fun
  • 5 bis 8 TeilnehmerInnen möglich
  • Materialkosten nach Verbrauch und Kursbeitrag 60,--
  • Anmeldung unter Tel. 0664 401 55 95

Einladungsbild von Christian Spiß.

WIEDERAUFNAHME!
All das Schöne – Ein Einmannstück gespielt von Peppi Spiss

„1. Eiscreme. 2. Wasserschlachten. 3. Länger aufbleiben dürfen als sonst und fernsehen. 4. Die Farbe gelb. 5. Sachen mit Streifen. 6. Achterbahnen. 7. Leute, die stolpern.“ Damit beginnt es: Ein Kind schreibt eine Liste von den Dingen, die das Leben lebenswert machen. Es schreibt für die Mutter, deren erster Selbstmordversuch nicht gelungen ist. Die Liste wird immer länger. Sie erzählt von den Gefühlen des Jugendlichen, von der ersten Liebe, von Selbstmotivation und Mut, von Freude und Hoffnung, vom Erwachsensein. Die Liste wird zu einem Lebensprojekt.

„All das Schöne“ ist ein heiter-melancholisches Einmannstück, geschrieben vom britischen Autor Duncan Macmillan (Nestroypreise 2013). Das Stück stellt sich der Krankheit Depression entgegen und ruft zur Lebensbejahung auf. Es macht Mut, es gibt Kraft, es lässt all die oft so kleinen Schönheiten des Lebens sichtbar werden. Und das steckt an: „9993. Vom Fliegen träumen. 9994. Freundliche Katzen. 9995 Sich verlieben. … 9999. Die ganze Nacht durchreden. 10000. Spät mit jemandem aufwachen, den man liebt.“

 im Arlberg WellCom, St. Anton am Arlberg, 
Tickets im Infobüro des Tourismusverbandes.

 

Einladung

"All das Schöne" gespielt von Peppi Spiss, Wiederaufnahme 4. & 5. Nov. 2023.

Beauty & Dialog 
Mona Lisa bezaubert

Das Lächeln der Kunst hat einen Namen – die Schönheit der Kunst entfaltet sich im Austausch.

Es gibt eine Liste – eine Liste von einer Million Dinge, die das Leben lebenswert machen. Inspiriert vom Theaterspiel „All das Schöne“ (Duncan Macmillan), einem Einmannstück gespielt von Peppi Spiss, das den Rahmen des Kunstsymposions 2023 der Arlberger Kulturtage bildet, besinnen wir uns auf Lebensfreude. Abseits von den Wirren der Zeit laden wir bildende KünstlerInnen ein, ihre subjektiven Schönheiten zu teilen und einen Dialog über innere Fülle, sinnliches Scheinen und die Magie von Kunst einzuleiten.

Teilnehmender KünstlerInnen: Mònica Castanys (ES), Rainer Kaiser (DE), Lisa Krabichler (AT), Christine Lingg (AT), Norbert Pümpel (AT), Peter Raneburger (AT), Annita Romano (FR, BR), Sheida Samyi (AT, IR), Eugene Shadko (BY), Peppi Spiss (AT) (kuratiert von: Lisa Krabichler)

Symposion im Arlberg WellCom

1. Juli, 17.00 Uhr, Pressekonferenz

1. Juli, 20.00 Uhr, Première Theateraufführung „All das Schöne“

2. Juli, 20.00 Uhr, Theateraufführung „All das Schöne“

5. Juli, 20.30 Uhr, Konzert "The Blues Story" 

2. bis 7. Juli: Arbeiten im öffentlichen Atelier 

Vernissage in der Galerie ART-BOX

8. Juli, 19.00 Uhr, Vernissage

Einladung

Bild: Lisa Krabichler, Something left (Meta-Space | Self in a Mirror), 2022.

All das Schöne – Ein Einmannstück gespielt von Peppi Spiss

„1. Eiscreme. 2. Wasserschlachten. 3. Länger aufbleiben dürfen als sonst und fernsehen. 4. Die Farbe gelb. 5. Sachen mit Streifen. 6. Achterbahnen. 7. Leute, die stolpern.“ Damit beginnt es: Ein Kind schreibt eine Liste von den Dingen, die das Leben lebenswert machen. Es schreibt für die Mutter, deren erster Selbstmordversuch nicht gelungen ist. Die Liste wird immer länger. Sie erzählt von den Gefühlen des Jugendlichen, von der ersten Liebe, von Selbstmotivation und Mut, von Freude und Hoffnung, vom Erwachsensein. Die Liste wird zu einem Lebensprojekt.

„All das Schöne“ ist ein heiter-melancholisches Einmannstück, geschrieben vom britischen Autor Duncan Macmillan (Nestroypreise 2013). Das Stück stellt sich der Krankheit Depression entgegen und ruft zur Lebensbejahung auf. Es macht Mut, es gibt Kraft, es lässt all die oft so kleinen Schönheiten des Lebens sichtbar werden. Und das steckt an: „9993. Vom Fliegen träumen. 9994. Freundliche Katzen. 9995 Sich verlieben. … 9999. Die ganze Nacht durchreden. 10000. Spät mit jemandem aufwachen, den man liebt.“

 im Arlberg WellCom

weitere Aufführung am 2. Juli 2023, 20.00 Uhr

Einladung

"All das Schöne" gespielt von Peppi Spiss, 2023.

The Blues Story – 
Dark Moon & Antonella Placheta


The Blues Story – Dark Moon & Antonella Placheta Mi. 5. Juli 2023, 20.30 Uhr, Arlberg WellCom Dark Moon: Gitarre, Blues Harp, Vocal & Antonella Placheta: Keyboard, Vocal Eine Erzählreise vom Ursprung der Bluesmusik in Afrika über die amerikanischen Baumwollplantagen und die Vermischung von afroamerikanischer Musik mit europäischen Klängen im Rahmen einer offenen Bühne
 

Dark Moon.

Theater im Museum

„Die Tote im Buchclub“ – eine Krimikomödie

Die Damen besserer Gesellschaft, deren Leidenschaft das Schreiben ist, treffen sich regelmäßig im Buchclub. Bei einem Treffen fehlt eine der Frauen. Sie ist tot, ermordet. Die Damen sind plötzlich Hauptfiguren in einem Kriminalroman, den sie selbst nicht besser schreiben hätten können. 
Was gibt es für Geheimnisse? Welche Wendungen bringt der Abend? Was ist Real, was kommt aus den Büchern?

Premiere:  Do. 22. Juni 2023

Weitere Aufführungen: 
Samstag 24. Juni, Sonntag 25. Juni, Dienstag 27. Juni,  Mittwoch 28. Juni, Donnerstag 29. Juni, Freitag 30. Juni 2023

19:30 Uhr, Museum St. Anton am Arlberg

Reservierung unter: 0699 19 79 79 51

Einladung

Szenenausschnitt aus „Die Tote im Buchclub". 

Hobbymalwoche der Arlberger Kulturtage 


26. bis 30. Juni 2023 im offenen Atelier im Arlberg WellCom 

TeilnehmerInnen: Anna Alber, Luise Heiss, Antonia und Sabine Kertess, Anja Krismer, Isolde Mall-Mairhofer, Sigrid Murr, Hermann Mussak, Annemarie Senn, Christian Spiß

Thema: Das Orange vom Twinni Eis, oder: Kein grün

Referentin: Lisa Krabichler

Ausstellung zur Hobbymalwoche in der Raiffeisen Arlberg-Silvretta Bank
 

Action-Painting für Kinder mit Peppi Spiss

Mo. 26. bis Mi. 28. Juni 2023, 14 bis 16.00 Uhr, im Arlberg WellCom

Basics:

  • Thema: It’s Fun
  • 5 bis 8 TeilnehmerInnen möglich
  • Materialkosten nach Verbrauch und Kursbeitrag 60,--
  • Anmeldung unter Tel. 0664 401 55 95

"Aktion-Painting" für Kinder mit Peppi Spiss.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte überprüfen Sie die Details in der Datenschutzerklärung und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.